Heute schippern wir nach Bolsward

Durch eine Autobahnbrücke – Ab in die Stadt!

Himmelfahrt! Teilweise war die Crew heute Morgen doch ein bisschen angeschlagen von dem gestrigen Abend. Deshalb gingst heute sehr entspannt los, so gegen 11:15 Uhr. Gemeinsam haben wir entschieden heute doch eine kleine Tour zu machen, nach Bolsward und nicht wie ursprünglich „nur um die Ecke“ nach Lemmer. Das Wetter ist heute sehr bedeckt – bis jetzt keine Sonne zu sehen, aber der Wind hat deutlich nachgelassen. Die etwas längere Fahrt wurde von allen genossen – ob schlafen, lesen, spielen oder sich einfach nur den Wind um die Nase wehen lassen war alles dabei. Jeder hat es sich auf seine Weise gut gehen lassen. Selbstverständlich durfte der Snack und das erste Bier (oder ähnliches) gegen Mittag nicht fehlen. Kurz vor der Stadt Bolsward ist eine Autobahn-Brücke (4 spurig), die zur Durchfahrt geöffnet werden muss. Nach einem kurzen Stop gingen die Schranken für die Autos hinunter und wir durften mit der Elise in die Innenstadt von Bolsward.

Wegen dem Feiertag war hier ne Menge los. Wir hatten aber Glück und haben sofort einen passenden Anlegeplatz gefunden, so dass wir gleich in die Stadt gehen konnten. Auf einem Banner wurde Werbung gemacht für ein Vatertags-Fest mit Live-Musik, ganz in der Nähe. Basti, Julian und ich waren neugierig – also hin da! Die Eltern haben sich in der Stadt in einem Café einen „Irish Coffee“ gegönnt. Auf dem Weg kamen wir drei an einem Supermarkt „Jumbo“ vorbei. Dieser hatte – trotz Feiertag – geöffnet, sodass wir noch ein paar fehlende Sachen kaufen konnten. Das Fest auf der Wiese war total nett, die Musik war ok und das Bier schmeckte. Da wir aber doch ein bisschen kaputt waren, sind wir dann zurück zur Elise. Da noch keiner an Board war – die Blasen aber voll – haben wir drei, nach kurzer Überlegung, den Weg durch das Küchenfenster genommen.

Kurz danach trudelte auch der Rest der Crew ein. Wir haben dann gemeinsam noch ein bisschen geklönt / gedöst und sind gegen 19.00 Uhr in ein Restaurant gegangen, wo Rosi für uns schon ein Platz reserviert hatte. Nach einem tollen Essen, zurück an Board, durfte der (inzwischen schon traditionelle) Verteiler nicht fehlen. Bis kurz vor zwölf haben wir dann noch geklönt und sind dann zufrieden ins Bett gefallen.


Abfahrt Sloten -> 11:15 |  Ankunft Bolsward -> 15:00

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.