Samstag, 25.07.2015

Zurück nach Dingel

und nen Steak zum Abendbrot

Nach ein paar weiteren Stunden Schlaf in dem urigen B&B gab es von Mary, die Frau des Besitzers, gegen 10 Uhr ein tolles Irish Breakfast. Gestärkt für die Fahrt sind Anja und ich zum Flughafen zurück gefahren und haben dort Juliana, Basti und Julian getroffen. Bei der Autovermietung hat sich Julian noch als Autofahrer eintragen lassen (im Tausch zu Anja) und los ging es zum Cottage. Mit einem kleinen Umweg durch Dublin (vermutlich haben wir deshalb noch nicht einmal die Maut bezahlt), fuhren wir zu fünft, voll bepackt einmal quer durchs Land. Mit einer kurzen Pause und – kurz vor dem Cottage einem Großeinkauf bei Lidl – landeten wir etwas erschöpft aber froh endlich da zu sein in unserem jetzigen zu Hause. Inzwischen war es auch schon 19 Uhr.
Als aller erstes haben wir erst mal ein bisschen umgebaut….. Ein Sofa aus dem Nebenzimmer wurde kurzerhand in das Wohnzimmer verfrachtet, damit wir in gemeinsamer großer Runde die nächsten Tage zusammen sitzen können. In muckeliger Runde haben wir entspannt mit Guinnes angestoßen.

Zum Essen gab es ein echtes irisches Steak (von Lidl), Salat und Kräuterbrote – total lecker!!!! In unserer muckeligen Sofarunde haben wir noch ein paar Getränke getestet und in einer kleineren Runde wurde noch UNO gespielt. Nach Mitternacht ging es dann für alle ins Bett.