img_5545.jpg

Olympia-Park

Mehr oder eher weniger gut geschlafen, nach einer unruhigen Nacht (da die Ikea-Betten bei jeder Bewegung etwas knarren), brauchten wir heute etwas länger um in die Puschen zu kommen. So um und bei 12 Uhr machten wir uns – wieder bei grandiosem Wetter: Sonne 30° – auf dem Weg zum Frühstück. Am Vortag hatten wir schon ein mukkeliges Café ausfindig gemacht, das leckeres Essen versprach. So war es auch! Jeder nach seiner Vorliebe, bekam ein richtig gutes Frühstück! 

Relativ schnell waren wir uns einig, dass wir den heutigen Sonntag – bei dem Wetter – im Olympia-Park verbringen. Nach einer kurzen U-Bahn fahrt, konnten wir entspannt durch den Park bummeln. Neben der Schwimmhalle, den Leichtathletik-Plätzen und der Fahrradstrecke, sind wir dann in das Stadion gegangen. Für einen Geldbetrag, könnten wir einmal um das Station gehen – wenn man denn schon mal da ist, macht man das ja auch mit. ?

Von dort aus sind wir bei glühender Hitze weiter durch die schöne Parkanlage zum ersten Getränkestand. Ein Plätzchen im Schatten erleichterte uns die Abkühlung mit einem schönen Kaltgetränk in der Hand. 

Basti und ich sind dann noch auf dem Olympiaturm gefahren. In 40 sec brachte uns ein Fahrstuhl zu einer phantastischen Aussicht über München. Durch das klare Sonnenwetter war der Ausblick perfekt! 

Wieder unten gelandet, sind wir dann langsam in Richtung U-Bahn getingelt. Die brachte uns zum bekannten Augustiner Keller Biergarten. Herrlich!!! Ein riesengroßer Biergarten mit Selbstbedienung (dort wo wir saßen), mit der Möglichkeit, sein Essen selber mitzubringen. Das hatten wir natürlich nicht, aber die Athmosphäre war sehr entspannt und unter den schönen Bäumen richtig gemütlich. Eine frische Maß aus dem Holzfass musste natürlich sein, ebenso wie das typische Essen wie: Stockfisch ?, Hackse, Radi, Obatzda, Brez’n, Wurstsalat! Das einfache Essen, aber definitiv das Beste!!! ?

Nach der ein oder anderen Maß sind wir dann, gegen 23:30 zu Fuß zurück zum Hostel. Relativ schnell, ging dann auch das Licht aus.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *