img_5587.jpg

Minga

Minga (amtli: München) Aussproch: [ˈmɪŋ(:)ə] is de Haptstod vo Bayern. In da Umgebung (20–30 km) hoasst ma s oft aa oafach de Stod. Minga is mid 1,5 Milliona Einwohna de gresste Stod vo Bayern und hinta Berlin und Hamburg de drittgresste Stod vo Deitschland. De Stod gheat zu de wichtigstn Wirtschofts-, Vakeas- und Kuituazentren vo Eiropa. Minga is wejdweit aa zwengs da Wiesn und am Hofbraihaus bekannt. Dazua hods no vui andane Sengswiadigkeitn wias Glocknspui am Rathaus am Marienplotz.

Ja – und genau so begann unser letzter Tag in Minga ?! Nach einem kurzen Stopp, so gegen 10:30 Uhr bei Starbucks, ging es mit einem Kaffee in der Hand Richtung Viktualienmarkt. Auf dem Weg – gerade rechtzeitig um kurz vor 11 Uhr – standen wir vor dem Rathaus um das berühmte Glockenspiel zu sehen (das war eigentlich überhaupt nicht geplant – aber passend und schön!). 

Von dort aus ging es direkt zum Viktualienmarkt zum „Frühstück“ – naja es war schon eher Mittag. Mit Weisswürstel, Schweinswürstel und Fleischpflanzerl begann unsere erste Mahlzeit an diesem Tag. Für fast alle auch mit einem passenden Bierchen ?. 

Ganz entspannt sind wir weiter durch die Stadt getingelt. Das Wetter war wieder auf unserer Seite mit herrlichen Sonnenschein. Ein Bummel durch die Läden, Abstecher in die Frauenkirche, ab zu den fünf Höfen, letztendlich zu der Eisbachwelle. Hier haben wir uns ein Stückchen weiter auf der Wiese ausgebreitet, unsere Kleinigkeiten vom Dallmeyer und Rewe verzehrt und in der strahlenden  Sonne die ersten Runden Romme gespielt. 

Auf dem Rückweg in „de Stodt“, haben wir den Wellenreitern noch beeindrückt über die Brücke geschaut. Mit einem kurzen Halt bei Starbucks ?, sind wir Richtung Hofbräuhaus gelaufen. Letztendlich auch unser Gasthaus zum Abendessen. Draußen im Biergarten (im Innenhof), haben wir am Platzl unseren Platzl gefunden. Ochse, Hänl, Knödl und dazua a Maß – später noch ne Runde Romme – ein perfekter letzter, bayrischer Abend im Hofbräuhaus München!! 

Gegen 22:30Uhr sind wir dann im Hostel gelandet. Doch ganz schön kaputt von dem Tag, haben wir ca eine Stunde später das Licht aus gemacht.

Da es morgen weiter nach Italien geht und wir hier aus dem Hostel schon um 10 Uhr auschecken müssen, ist der Wecker auf 7:00 Uhr gestellt…. Gute Nacht Minga!!! ?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *