img_5764.jpg

Bella Italia!

Ein Wecker um 7:00 Uhr in diesem Bett ist definitiv viel! Zu früh!!!! Naja, nützt ja leider nichts… Bis um 10 Uhr müssen wir dieses „schöne“ Zimmer verlassen. Nach und nach sind wir alle durchs Bad getobt, packten unser Hab und Gut zusammen und verließen so gegen 9:00 Uhr rechtzeitig das Hostel. Nachdem wir alles in dem Auto verstaut wurde, ging es erst einmal raus aus München. An einem Supermarkt auf dem Weg gelegen, haben wir zum Frühstücken angehalten (und das Leergut abgegeben). 

Nun heißt es – ab nach Italien! 

Nach der Grenzüberquerung Österreichs und ein paar Bergen weiter machten wir einen Stopp in Innsbruck. Das Wetter war traumhaft! Ein mukkeliges Städtchen mit seinen kleinen Gassen und seinem berühmten goldene Dacherl begrüßte uns. Nach einem kleinen Bummel gab es zur Stärkung Kaltgetränke, Eis, Sachertorte, Strudel und Cappuccino. 

Weiter in Richtung Zielort fuhren wir gegen 14:00 los. Ab über den Brenner sahen wir schon die typischen italienischen Häuschen mit den schönen Zypressen. Italien wir kommen!!!!

Für unser Abendbrot kauften wir in Vicenza – die nächstgrößere Stadt – in einem Supermarkt typisch Italienische ein: Brot, Wurst, Käse, Oliven, Salat, Morzarella….

Ziemlich genau um 19:00 Uhr erreichten wir unsere Unterkunft. Das gemütliche Air B&B in Ponte di Barbarano – urgemütlich mitten auf’n Land. Eine liebenswerte Frau „Anna“ begrüßte uns herzlich und zeigte uns unsere Unterkunft – superschön, wie auf den Bildern und…. Richtige Matratzen ?!!!!

Nachdem wir das Auto ausgeladen hatten, richteten wir uns draußen unser Abendbrot und genossen die laue Sommernacht bei italienischen Wein. Danach gab es noch eine entspannte Runde Romme. Gegen 22:30 Uhr verteilten wir die Betten – und gingen ohne den Wecker zu stellen – in die Koje.


0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *